Die New York Knicks bleiben in der Eastern Conference der NBA Meister Miami Heat auf den Fersen.

Beim 106:99 über die Phoenix Suns feierte das Team aus dem Big Apple den dritten Erfolg in Serie und liegt mit nun zwölf Siegen sowie vier Niederlagen knapp hinter Spitzenreiter Miami (12:3).

Bei den im heimischen Madison Square Garden weiter ungeschlagenen Knicks glänzte Carmelo Anthony mit 34 Punkten und sechs Rebounds, Ex-Maverick Tyson Chandler steuerte 15 Zähler und 13 Rebounds bei.

Ein Double-Double gelang auch dem polnischen Suns-Center Marcin Gortat, der auf 18 Punkte kam und sich zehn Abpraller schnappte.

New Yorks Enfant terrible Rasheed Wallace flog binnen 85 Sekunden vom Feld. Als er ein Technisches Foul kassierte, und Phoenix' Goran Dragic den fälligen Freiwurf vergab, schrie der 38-Jährige: "Ball don't lie" ("Der Ball lügt nicht) - und musste zum 31. Mal in seiner Karriere vorzeitig zum Duschen.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel