Chris Webber ist von den Sacramento Kings die größte denkbare Ehre zuteil geworden.

In der Halbzeitpause der 107:111-Niederlage gegen die Utah Jazz haben die Kings das Trikot ihres früheren Superstars unter der Hallendecke verewigt. Webbers Nummer 4 wird nun nie mehr von dem Team vergeben.

Der fünfmalige All-Star spielte von 1998 bis 2003 für Sacramento, die sich mit ihm zu einem Spitzenteam entwickelten. Der heute 35-jährige Webber hat im vergangenen Jahr seine Karriere wegen Knieproblemen beendet.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel