Die Los Angeles Clippers haben ihr 15. Saisonspiel in Folge gewonnen.

Gegen die Boston Celtics legte das NBA-Team der Stunde (23 Siege, sechs Niederlagen) erneut eine Gala aufs Parkett und gewann deutlich mit 106:77 (60:47).

Damit sind die Kalifornier die erste Mannschaft seit vier Jahren, die 15 Liga-Spiele in Folge gewonnen konnten. Zuletzt gelang dieses Kunststück ausgerechnet den Celtics, die sogar bei 19 Partien in Folge als Sieger vom Platz gingen.

Wieder einmal war es die starke Bank der Clippers, die den Sieg sicherstellte. Power Forward Matt Barnes war mit 21 Punkten bester Werfer der Clippers, Shooting Guard Jamal Crawford steuerte 17 Zähler bei.

Bei Boston ragte Superstar Kevin Garnett mit 16 Punkten heraus, Paul Pierce und Courtney Lee kamen je auf zwölf.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel