Die Dallas Mavericks haben auch gegen die San Antonio Spurs keinen Sieg eingefahren und kassierten durch das 86:111 (45:57) die sechste Niederlage in Folge.

Im Texas Derby setzten sich die Oldies der Spurs überlegen durch und gewannen ihre fünfte Partie in Folge.

Superstar Dirk Nowitzki wurde erneut nur als Bankspieler eingesetzt und kam für Dallas in 23 Minuten auf acht Punkte und fünf Rebounds. Bester Werfer der Mavs war Darren Collison, der auf 18 Zähler und acht Assists kam.

Elton Brand steuerte als Bankspieler mit 14 Punkten und zehn Rebounds ein Double-Double bei. O.J. Mayo erwischte einen rabenschwarzen Tag und traf nur vier seiner 14 Wurfversuche (8 Punkte).

Gegen das Team von Gregg Popovich reichte aber auch das nicht. Spielmacher Tony Parker erzielte 21 Punkte und verteilte neun Assists, Tim Duncan erzielte mit 18 Punkten und zehn Rebounds sein 16. Double-Double der Saison.

Manu Ginobili unterstützte seine Kollegen als Bankspieler mit 20 Zählern.

Durch den Sieg bleiben die Spurs mit einer Bilanz von 24 Siegen bei acht Niederlagen den Los Angeles Clippers und den Oklahoma City Thunder in der Western Conference als Drittplatzierte dicht auf den Fersen.

Dallas hingegen verliert mit der 19. Niederlage bei nur zwölf Siegen den Anschluss an das Mittelfeld im Westen.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel