LeBron James hat den Miami Heat einen Erfolg im spannenden Florida-Duell gesichert.

Der MVP trug 36 Punkte, elf Assists und acht Rebounds zum 112:110 (99:99, 48:54)-Erfolg nach Verlängerung des Titelverteidigers bei den Orlando Magic bei.

Acht seiner Zähler gelangen James in der Overtime, darunter war auch der wichtige Führungstreffer zum 108:106 - in allen 29 Partien dieser Saison knackte er die 20-Punktemarke.

Nach einem Dunking durch Dwyane Wade (21) machte LBJ von der Freiwurflinie den Sack zu. Dank des Sieges steht Miami (21 Siege - 8 Niederlagen) allein an der Spitze der Eastern Conference.

Der starke Chris Bosh (22 Zähler) hatte die Heat mit zwei Körben in der Schlussphase des vierten Abschnitts überhaupt erst in die Verlängerung gerettet.

Orlando (12:19) kassierte die sechste Niederlage in Folge und ist Zehnter. Center Nikola Vucevic markierte 20 Punkte und stellte mit 29 Rebounds einen Teamrekord auf.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel