Die Los Angeles Clippers haben im Stadt-Derby gegen die Los Angeles Lakers nach zwei Niederlagen in Folge wieder zurück in die Siegerspur gefunden.

Beim 107:102 (61:51) ragte vor allem Clippers-Spielmacher Chris Paul heraus, der 30 Punkte und 13 Assists erzielte.

Forward Blake Griffin unterstützte ihn mit 24 Zählern tatkräftig. Den Lakers reichten da auch die 38 Punkte von Superstar Kobe Bryant nicht zum Sieg, Point Guard Steve Nash (12 Punkte, 10 Assists) und Center Dwight Howard (21 Punkte, 15 Rebounds) erzielten jeweils ein Double-Double.

Bryant egalisierte zudem seine eigene Bestmarke und erzielte im 16. Spiel in Folger mehr als 27 Punkte.

Es war gegen Ende des letzten Viertels eine eng geführte und spannende Partie, in der sich die Clippers dank zweier verwandelter Freiwürfe von Paul fünf Sekunden vor dem Ende entscheidend absetzen konnten (107:102).

Für die Lakers war es die zweite Pleite in Folge, mit einer Bilanz von 15-17 belegt das Team aus Hollywood nur den elften Platz im Westen.

Die Clippers (26:8) liegen auf dem zweiten Rang hinter den Oklahoma City Thunder, die sich souverän mit 109:85 (46:42) gegen die Philadelphia 76ers durchsetzten.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel