LeBron James hat seinem großartigen Lauf ein weiteres Kapitel hinzugefügt.

Der MVP führte die Miami Heat mit 30 Punkten zum lockeren 111:89 (62:50) im Topspiel gegen die Los Angeles Clippers.

James knackte die 30er-Marke zum vierten Mal in Folge, obwohl er das gesamte letzte Viertel geschont wurde. 37 seiner vergangenen 47 Würfe verwandelte der "King".

Die Clippers, die erstmals auf ihre zuletzt verletzten Stars Blake Griffin, Chris Paul, Jamal Crawford und Chauncey Billups zurückgreifen konnten, hielten nur ein Viertel wirklich dagegen.

Danach dominierte der Titelverteidiger nach Belieben und führte im dritten Viertel bereits 78:54 - trotz des Fehlens von Chris Bosh sowie Ray Allen (beide Grippe).

Neben James überzeugte das Guard-Duo Dwyane Wade (20 Zähler, 7 Assists) und Mario Chalmers (18 Punkte).

Für die Clippers waren Griffin (13 Zähler) und Center DeAndre Jordan (17) die auffälligsten Akteure. Paul (3 Zähler, 2 Assists) blieb beim Comeback blass.

Miami (33 Siege - 14 Niederlagen) verteidigte im Osten die Spitze, die Gäste (35:17) sind im Westen Dritter.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel