Terry Porter ist in der NBA nur wenige Stunden nach dem Allstar-Game in Phoenix als Trainer der Phoenix Suns entlassen worden.

Mit einer Saisonbilanz von 28 Siegen und 23 Niederlagen ist Porter in den vergangenen 50 Jahren erst der zweite Coach, der mit solch einer Siegquote aus dem Amt scheidet. Seinen Posten übernimmt der bisherige Assistenz-Trainer Alvin Gentry.

Das Team um die Stars Shaquille O'Neal, Steve Nash und Amare Stoudemire belegt derzeit nur den neunten Platz in der Western Conference und muss um die Play-off-Teilnahme bangen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel