Die Los Angeles Lakers haben den wichtigen achten Rang in der Western Conference verteidigt.

Der 16-malige Champion bezwang die Memphis Grizzlies knapp mit 86:84 (46:39) und hielt sich vor den Konkurrenten aus Utah.

Kobe Bryant (24 Punkte, 9 Assists) und Pau Gasol (19 Zähler, 9 Rebounds) waren die besten Akteure, aber am Ende machte Dwight Howard den Unterschied.

Der bis dahin unauffällige Center traf vier Sekunden vor Schluss einen Freiwurf und verhinderte dann mit guter Verteidigung den Ausgleichsversuch von Mike Conley. Der Point Guard (21 Punkte) hatte kurz zuvor schon die mögliche Führung der Grizzlies vergeben.

Durch den dritten Sieg in Folge verbesserte L.A. seine Bilanz (40 Siege - 36 Niederlagen) und strebt in Richtung Playoffs.

Die Jazz (40:37) und Dirk Nowitzkis Dallas Mavericks (37:39) müssen auf Ausrutscher hoffen.

Utah erledigte beim 95:83 (45:43) über die New Orleans Hornets seine Pflichtaufgabe. Flügelspieler Gordon Hayward war dank 23 Punkten bester Scorer.

Carmelo Anthony setzte seinen fantastischen Lauf fort. Beim 101:83 (36:45) seiner New York Knicks über die Milwaukee Bucks durchbrach er zum dritten Mal in Folge die 40-Punkte-Marke.

Insgesamt sammelte "Melo" 41 Zähler und 14 Rebounds. J.R. Smith steuerte 30 Zähler zum elften Sieg in Folge bei.

Nationalspieler Tim Ohlbrecht feierte mit den Houston Rockets einen 116:98 (63:56)-Erfolg bei den Portland Trail Blazers. Ohlbrecht stand dabei 2:55 Minuten auf dem Parkett, verbuchte allerdings keine Punkte.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel