Nach seiner Verschnaufpause hat sich LeBron James topfit zurückgemeldet.

Der MVP führte die Miami Heat mit 27 Punkten zum lockeren 106:87 (50:46)-Erfolg über die Philadelphia 76ers.

Drei Spiele hatte James zuletzt wegen Oberschenkelproblemen ausgelassen, davon war bei der Rückkehr nichts zu sehen. In 31 Minuten versenkte er zwölf seiner 17 Würfe.

Trotz der Abwesenheit der wegen leichter Knieblessuren geschonten Dwyane Wade und Chris Bosh punkteten fünf weitere Akteure des Meisters zweistellig.

Rashard Lewis steuerte 14 Zähler bei, Chris "Birdman" Andersen schnappte sich 15 Rebounds. Nach drei ausgeglichenen Abschnitten dominierte Miami das letzte Viertel (29:11).

Durch den 60. Saisonsieg fehlt nur noch ein Erfolg, um den Teamrekord einzustellen. Außerdem ist den Heat der Heimvorteil für die gesamten NBA-Playoffs kaum noch zu nehmen.

Durch die Pleite und Milwaukees Erfolg stand für Philadelphia das bereits erwartete Verpassen der Playoffs auch rechnerisch fest.

Point Guard Jrue Holiday (18 Punkte) war bester Scorer der Gäste. Inklusive Playoffs konnte sein Team nur eines der vergangenen 20 Duelle mit Miami gewinnen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel