Die Los Angeles Clippers haben auch das vierte Stadtduell gegen die Lakers in der laufenden NBA-Saison gewonnen und ihren vierten Tabellenplatz in der Western Conference verteidigt.

Im Staples Center setzten sich die Clippers am Sonntag mit 109:95 (56:49) durch und schafften somit erstmals den Saison-Sweep gegen den großen Stadtrivalen.

Für die Lakers bleibt das Rennen um die Playoff-Teilnahme durch die 37. Niederlage im 77. Saisonspiel damit weiter eine Zitterpartie.

Blake Griffin und Chris Paul erzielten für die Clippers jeweils 24 Punkte, bei den Lakers kamen Kobe Bryant und Dwight Howard auf jeweils 25 Zähler.

Den Utah Jazz gelang im Playoff-Rennen der Western Conference ein Big Point. Sie setzten sich bei den Golden State Warriors mit 97:90 (56:48) durch.

Topscorer Mo Williams (25 Punkte) machte mit seinem Dreier zum 96:90 den Sack 14 Sekunden vor Schluss zu. Al Jefferson steuerte 19 Zähler und zwölf Rebounds bei.

Damit eroberten die Jazz (41 Siege - 37 Niederlagen) Rang acht von den Lakers. Auf Rang zehn lauern Dirk Nowitzkis Dallas Mavericks (38:39). Golden State (44:33) ist als Sechster praktisch durch.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel