Dirk Nowitzki will seinem Boss Mark Cuban auf dem Transfermarkt unter die Arme greifen.

Der Basketballstar hat angeboten, dem Besitzer der Dallas Mavericks im Sommer bei der Verpflichtung neuer Spieler zu helfen. "Wenn er mich dafür braucht, würde ich das gerne machen", sagte der Würzburger.

Dallas kämpft weiterhin um die kleine Chance, doch noch die Playoffs der NBA zu erreichen. Höchstwahrscheinlich wird der NBA-Champion von 2011 die Meisterrunde aber nicht erreichen - erstmals seit 13 Jahren.

Damit die Mavs in der nächsten Saison wieder konkurrenzfähig sind, müssen Verstärkungen her. "Ich sage das schon die ganze Zeit. Es wird ein wichtiger Sommer für uns", erklärte Nowitzki:

"Wir müssen besser werden. Wir brauchen ein paar Jungs, die uns wieder auf das höchste Level bringen können. Wir wollen im Westen zu den vier besten Teams gehören."

Der 34-Jährige hatte zuletzt wiederholt betont, dass er keine Lust auf eine weitere frustrierende Saison wie diese habe. Deshalb fordert Nowitzki seinen Klub auf, endlich zu handeln. Cuban und General Manager Donnie Nelson haben es seit dem Titelgewinn nicht geschafft, eine schlagkräftige Mannschaft zusammenzustellen.

"In meinen letzten Jahren will ich um den Titel spielen. Wir waren Meister, und wenn man einmal den Sieg geschmeckt hat, will man ihn wieder schmecken", sagte Nowitzki.

An Abschied denkt der Nationalspieler nicht: "Ich möchte nicht weg. Das weiß jeder. Ich will lebenslang ein Maverick sein."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel