Das Trikot von Superstar Dirk Nowitzki wird immer seltener verkauft. In den Verkaufscharts der NBA ist das Jersey des Kapitäns der Dallas Mavericks in den letzten Monaten aus den Top 15 gerutscht.

Bei der letzten Bilanz im November hatte der 34-Jährige noch den 15. Platz belegt. Vor rund einem Jahr war der Würzburger in der Liste noch Siebter.

Auch die Trikots der übrigen Spieler vom früheren Meister, der in dieser Saison höchstwahrscheinlich die Play-offs verpassen wird, locken die Fans nicht zum NBA-Store.

Dallas rutschte bei den Teams aus den Top 10. Vorne liegen weiter die New York Knicks vor Champion Miami Heat und den Los Angeles Lakers.

"Bestverkaufter Spieler" ist Carmelo Anthony. Der Superstar der Knicks verdrängte LeBron James (Miami) auf den zweiten Platz.

Dahinter folgen Kevin Durant (Oklahoma City Thunder), Kobe Bryant (Lakers) und Derrick Rose (Chicago Bulls), der wegen einer Knieverletzung noch kein Saisonspiel absolviert hat. Wie üblich veröffentlichte die NBA keine Verkaufszahlen.

Die Statistik bezieht sich auf die Verkäufe zwischen November 2012 und Anfang April 2013. Es werden die im offiziellen NBA-Store in New York und über den Online-Shop der Liga verkauften Trikots gezählt.

Die Trikotverkaufsliste im Überblick:

1. Carmelo Anthony (New York Knicks)

2. LeBron James (Miami Heat)

3. Kevin Durant (Oklahoma City Thunder)

4. Kobe Bryant (Los Angeles Lakers)

5. Derrick Rose (Chicago Bulls)

6. Deron Williams (Brooklyn Nets)

7. Dwyane Wade (Miami Heat)

8. Rajon Rondo (Boston Celtics)

9. Chris Paul (Los Angeles Clippers)

10. Blake Griffin (Los Angeles Clippers)

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel