Vizemeister Oklahoma City Thunder hat sich gegen die Utah Jazz keine Blöße gegeben und dem Team aus Salt Lake City eine empfindliche 80:90 (35:45)-Niederlage verpasst.

Die Thunder bleiben damit im Rennen um Platz in der Western Conference und haben im Vergleich mit Spitzenreiter San Antonio nur noch einer Niederlage mehr auf dem Konto (beide 57 Siege).

Utah (41:38) rutscht durch die Niederlage auf Platz neun und wäre damit drei Spiele vor Saisonende nicht für die Playoffs qualifiziert. Stattdessen würden sich die Los Angeles Lakers den begehrten achten Rang schnappen.

Bei Oklahoma City sorgten Russell Westbrook und Kevin Durant einmal mehr für den Unterschied.

"Durantula" schrammte mit 21 Punkten, zwölf Rebounds und neun Assists nur knapp am Triple-Double vorbei, Westbrook brachte es auf 25 Zähler.

Utah, das mit 39,2 Prozent aus dem Feld (7 von 28 Dreier) eine schwache Wurfquote ablieferte, hatte in Point Guard Mo Williams den besten Scorer (19 Punkte).

Center Al Jefferson lieferte mit 15 Punkten und elf Rebounds ein Double-Double ab.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel