Die Oklahoma City Thunder haben die alleinige Führung in der Western Conference übernommen.

Der Vizemeister setzte sich bei den Golden State Warriors mit 116:97 (60:54) durch und schob sich dank des 58. Saisonsieges im 79. Saisonspiel knapp vor die San Antonio Spurs.

Kevin Durant war einmal mehr der Schlüsselspieler der Thunder. Mit 31 Punkten, zehn Rebounds sowie acht Assists verpasste er nur knapp ein Triple-Double.

Spielmacher Russell Westbrook trug 18 Zähler und neun Assists zu dem ungefährdeten Erfolg bei.

Aufseiten der Gastgeber war Topscorer Steph Curry (22 Punkte) bester Schütze. Seine Warriors (45 Siege - 34 Niederlagen) bleiben vor Houston (44:34) Sechster.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel