Die Dallas Mavericks haben auf dem Weg zu einem versöhnlichen Saisonabschluss ein Spitzenteam geschlagen.

Dirk Nowitzkis Mannschaft bezwang die im Westen drittplatzierten Denver Nuggets mit 108:105 (99:99, 48:55) nach Verlängerung und holte sich im 79. Spiel den 39. Sieg.

Der deutsche Ausnahmespieler lieferte mit 22 Punkten und zehn Rebounds eine starke Leistung ab. Auch Vince Carter (22 Zähler, 12 Rebounds) gelang ein Double-Double.

Shooting Guard O.J. Mayo schaffte zum ersten Mal seit einem Monat 20 Punkte. Trotzdem wäre er fast zum großen Verlierer geworden.

Per Dreier hatte er die Mavericks kurz vor Ende der regulären Spielzeit in Führung geschossen, ehe er Sekunden vor Schluss den Ball verlor und Denvers Corey Brewer den Ausgleich ermöglichte.

In der Overtime versenkte Mayo dann aber noch einen wichtigen Dreier zum 104:101. Dallas brachte zwei Tage nach Verpassen der Playoffs den Erfolg nach Hause.

Beste Scorer der Nuggets waren Brewer, Andre Iguodala und Wilson Chandler (je 18 Punkte).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel