Meister Miami Heat hat in der NBA Revanche an "Serien-Killer" Chicago Bulls genommen.

Das Team um Superstar LeBron James gewann 105:93 gegen den sechsmaligen Champion, der Ende März die Rekordjagd des Titelverteidigers nach 27 Siegen in Folge beendet hatte. Miami war damals auf dem besten Wege, die Bestmarke der Los Angeles Lakers (33) aus der Saison 1971/72 zu brechen.

James (24 Punkte) und Dwyane Wade (22) waren am Sonntag die besten Werfer der Gastgeber (64 Siege, 16 Niederlagen), die bereits als Sieger der Eastern Conference feststehen. Chicago (43:37), das in Luo Deng (19) seinen Topscorer hatte, ist weiterhin Sechster.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel