Die Dallas Mavericks haben ihre erste Saison mit negativer Bilanz seit 13 Jahren gerade noch vermieden.

Dirk Nowitzkis Mannschaft schlug die New Orleans Hornets mit 99:87 (47:39) und schaffte den 41. Sieg im 82. und letzten Spiel. Die Playoffs waren ja schon vorher längst abgehakt.

Der deutsche Superstar verabschiedete sich dank 16 Punkten und neun Rebounds mit einer ordentlichen Leistung in den Urlaub.

Bester Schütze war in seinem möglicherweise finalen Auftritt im Mavericks-Trikot der häufig kritisierte Darren Collison. Der Point Guard schenkte seinem früheren Team 25 Zähler ein.

Der einzige weitere Scorer im zweistelligen Bereich war Routinier Shawn Marion (15). Center Chris Kaman (6 Punkte, 5 Rebounds) steht ebenfalls vor dem Aus in Dallas.

Nowitzki markierte neun Zähler im dritten Viertel und sorgte mit einem Drei-Punkte-Spiel für die komfortable 75:64-Führung.

Zwar kamen die Hornets im Schlussabschnitt auf sechs Zähler heran, aber Collison befeuerte den entscheidenden 18:4-Lauf zum 24. Heimsieg des Ex-Meisters.

Bei den Hornets, die ab der nächsten Saison als Pelicans antreten werden, ragte Forward Al-Farouq Aminu (16 Zähler, 20 Rebounds) heraus.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel