Kurz nach dem Ende der Hauptrunde in der NBA ist bereits der dritte Trainer seinen Job los. Die Detroit Pistons feuerten Lawrence Frank, der mit dem dreimaligen Meister nach 53 Niederlagen in 82 Spielen deutlich die Play-offs verpasst hatte.

Der 42-Jährige hatte die Pistons 2011 übernommen und in zwei Spielzeiten nur 54 Siege bei 94 Pleiten verbucht. Für Frank ist es der zweite Rauswurf: 2009 musste er nach 16 Niederlage in Serie von Saisonstart an bei den New Jersey Nets gehen.

Zuvor war am Donnerstag Doug Collins als Trainer der Philadelphia 76ers zurückgetreten, sein Amtskollege Byron Scott wurde bei den Cleveland Cavaliers entlassen. Beide Teams hatten wie Detroit die Play-offs verpasst.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel