Dank eines sehr starken Schlussviertels haben die Utah Jazz ihr Heimspiel gegen die Boston Celtics gewonnen. Die Gastgeber lagen vor dem vierten Abschnitt noch mit 60:66 zurück, doch die letzten Minuten entschieden sie mit 30:19 für sich und sorgten damit für den 90:85-Sieg.

Bester Werfer der Jazz war Mehmet Okur, der auf 19 Punkte kam. Teamkollege Deron Williams steuerte ein Double-Double mit 18 Punkten und 10 Assists bei.

Beim Meister aus Boston, der vor allem zu viele Ballverluste fabrizierte, kam Paul Pierce auf 20 Zähler.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel