New Yorks J.R. Smith hat den Titel zum besten sechsten Mann in der NBA verliehen bekommen.

Der Knickerbocker kam in allen 80 Spielen für die Knicks von der Bank und erzielte 18,1 Punkte im Schnitt. Smith lieferte dabei sieben Partien mit 30 oder mehr Punkten ab sowie 29 Spiele mit 20 oder mehr Zählern.

Der Guard erhielt bei der Abstimmung zum Sixth Man 484 von 1084 möglichen Punkte, davon entfielen 72 von 121 Stimmen auf den ersten Platz.

Auf Platz zwei landete Jamal Crawford (352 Punkte) von den Los Angeles Clippers, Dritter wurde Jarrett Jack (170 Punkte) von den Golden State Warriors.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel