Vizemeister Oklahoma City Thunder steht vor dem Einzug in die zweite Playoff-Runde.

Die Mannschaft um Superstar Kevin Durant gewann auch ohne den verletzten Spielmacher Russell Westbrook das dritte Spiel der Best-of-Seven-Serie mit den Houston Rockets mit 104:101 (66:49).

Durant führte sein Team mit 41 Punkten an. Nur wenige Stunden zuvor hatten die Thunder von Westbrooks Aus erfahren, der sich aufgrund einer Knieverletzung einer Operation unterziehen musste.

Der ehemalige Thunder-Star James Harden war mit 30 Zählern, 8 Rebounds und 6 Assists bester Rockets-Akteur, konnte aber die dritte Niederlage im dritten Spiel der Serie nicht verhindern.

Im zweiten Spiel der Western Conference glichen die Memphis Grizzlies gegen die Los Angeles Clippers zum 2:2 aus.

Abwehrspieler des Jahres Marc Gasol erzielte beim 104:83 mit 24 Punkten und 13 Rebounds ein Double-Double. Die Entscheidung fiel im Schlussabschnitt, als die Grizzlies mit 33:16 über die Clippers hinwegfegten.

Den Atlanta Hawks gelang in ihrer Serie mit den Indiana Pacers der erste Sieg. Durch das 90:69 (54:30) verkürzte der Sechsplatzierte im Osten auf 1:2. Atlantas Center Al Horford war mit 26 Punkten und 16 Rebounds bester Akteur auf dem Court.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel