Vizemeister Oklahoma City Thunder muss für den Rest der Playoffs in der NBA auf Topstar Russell Westbrook verzichten.

Der 24-Jährige wurde nach einem Meniskusriss im rechten Knie am Samstag operiert, das teilte der Verein mit. Westbrook soll so schnell wie möglich mit der Reha beginnen, über einen Zeitplan für seine Rückkehr werde aber erst nach der Saison entschieden.

"Wir sind natürlich sehr enttäuscht, dass Russell uns jetzt nicht mehr helfen kann. Aber für seine langfristige Gesundheit war es die beste Entscheidung", sagte Thunder-Manager Sam Presti.

Nach dem 105:102-Sieg am Mittwoch gegen die Houston Rockets war bei Westbrook die Verletzung diagnostiziert worden. Der Spielmacher zählt mit 23,2 Punkten pro Spiel zu den Leistungsträgern bei den Thunder, die in der Serie gegen Houston mit 2:0 führen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel