Der frühere US-Basketballstar Norm Van Lier ist im Alter von 61 Jahren in Chicago gestorben.

Der Point Guard aus East Liverpool im US-Bundesstaat Ohio führte die Chicago Bulls 1975 erstmals ins Playoff-Finale der Western Conference, wo sein Team dem späteren Meister Golden State Warriors unterlag.

Van Lier spielte von 1971 bis 1978 für die Bulls und kam dabei auf durchschnittlich 12,2 Punkte, 4,8 Rebounds und 7,2 Assists. Seine Profi-Karriere beendete der Korbjäger 1979 bei den Milwaukee Bucks.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel