Die Los Angeles Lakers bleiben nach dem All-Star-Break weiterhin unbesiegt. Gegen die Phoenix Suns feierte die Mannschaft um Superstar Kobe Bryant beim 132:106 ihren sechsten Erfolg in Serie nach der inoffiziellen Saison-Halbzeit.

Bester Werfer auf Seiten der Gastgeber war jedoch nicht Bryant, der "nur" auf 22 Punkte kam, sondern Lamar Odom, der 23 Zähler verbuchte.

Bei den Suns, die neben dem langzeitverletzten Amare Stoudemire auch auf Point Guard Steve Nash verzichten mussten, war Leandro Barbosa mit 18 Punkten bester Akteur.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel