Die Houston Rockets entlassen ihren Power-Forward Tim Ohlbrecht. Das zumindest verkündet Jonathan Feigen, der Rockets-Experte des "Houston Chronicle", über seinen Twitter-Account.

Ohlbrecht hatte erst im Februar einen Dreijahresvertrag bei Houston unterschrieben. Eine Klausel besagte jedoch, dass die zweite und dritte Saison für den Deutschen nicht garantiert waren. Von dieser Option machen die Houston Rockets nun anscheinend Gebrauch.

Der 2,10-Meter-Hüne spielte in dieser Serie lediglich zwölf NBA-Minuten für die Rockets. Seine einzigen drei Punkte erzielte Ohlbrecht ausgerechnet gegen Dirk Nowitzkis Dallas Mavericks.

Im letzten Spiel der Summer-League in Orlando stand Ohlbrecht schon nicht mehr im Kader der Rockets.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel