Die Dallas Mavericks haben sich die Kritik von Besitzer Mark Cuban nach der Niederlage gegen Oklahoma City Thunder zu Herzen genommen und mit einem Sieg im texanischen Duell gegen die San Antonio Spurs geantwortet. Das Team um Dirk Nowitzki siegte 107:102 und baute seinen Vorsprung auf einen Nicht-Playoffplatz auf 3 Siege aus.

Nowitzki erzielte 24 Zähler, davon 7 am Stück Ende des 4. Viertels, als die Mavericks eine vorentscheidende Zehn-Punkte-Führung herausspielten. Bester Werfer bei den Gastgebern war Josh Howard mit 29 Zählern.

Für die Spurs erzielte Tony Parker 37 Punkte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel