Ex-NBA-Star Dennis Rodman hat sich bei Nordkoreas Diktator Kim Jong-Un doch nicht für die Freilassung des inhaftierten US-Bürgers Kenneth Bae einsetzen können.

Der 52 Jahre alte Paradiesvogel kam ohne den im November vergangenen Jahres festgenommenen Geschäftsmann von einem fünftägigen Aufenthalt auf der koreanischen Halbinsel zurück. Auf Fragen der am Flughafen von Peking wartenden Journalisten reagierte Rodman ungehalten: "Es ist nicht mein Job, ihn zurückzubringen."

Der fünfmalige NBA-Champion hatte den Machthaber, den er seither als "Freund für's Leben" bezeichnet, bereits im März getroffen und in den USA für seine Reise Kritik und Unverständnis geerntet.

Im Mai hatte der "Bad Boy" dann angekündigt: "Ich fahre zurück und versuche, den Typen da rauszuholen." Der 45-jährige Bae war bei seiner Einreise festgenommen worden. Das kommunistische Regime wirft ihm vor, ein militanter Evangelist zu sein.

Hier gibt's alle News zur NBA

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel