Die Cleveland Cavaliers haben das Spitzenspiel im Osten gegen die Orlando Magic gewonnen. Der bereits feststehende Gewinner der Central Division setzte sich gegen den Führenden der Southeast Staffel mit 97:93 durch.

Dabei war LeBron James wieder einmal der Matchwinner für die "Cavs". Der Superstar kam auf 43 Punkte und versenkte in der Schlussminute einen Dreier und 2 Freiwürfe.

Bostons Negativ-Trend hält weiter an: Der Meister verspielte beim 121:127 in Chicago eine 13-Punkte-Führung im 3. Viertel und kassierte die 4. Pleite im 5. Spiel.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel