Die Dallas Mavericks zeigten sich von der Klatsche in Cleveland gut erholt: Bei den Minnesota Timberwolves siegte das Team um Dirk Nowitzki klar 108:88.

Nowitzki erzielte 23 Punkte, holte 12 Rebounds und war damit bester Akteur auf Seiten der Gäste. Die Gastgeber hatten in Kevin Love mit den exakt gleichen Zahlen ihren besten Akteur.

Für die Mavericks gab es neben dem Erfolg eine weitere gute Nachricht: Josh Howard kehrte nach elf Spielen Verletzungspause aufs Spielfeld zurück und erzielte in 22 Minuten 14 Punkte.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel