vergrößernverkleinern
Phil Jackson (l.) will seinen Ex-Spieler Derek Fisher als Coach der New York Knicks © getty

Präsident Phil Jackson von den New York Knicks ist für einen unüberlegten Kommentar mit einer Geldstrafe von umgerechnet 18.400 Euro belegt worden. Das teilte die NBA mit.

Jackson hatte auf einer Pressekonferenz sein Interesse an Routinier Derek Fisher für den vakanten Trainerposten der Knicks verkündet.

Das Problem: Der 39 Jahre alte Fisher steht noch als Spieler bei Oklahoma City Thunder unter Vertrag, die zu dem Zeitpunkt der Pressekonferenz im NBA-Halbfinale spielten. Vorstöße wie der von Jackson sind laut Liga-Statuten verboten.

[tweet url="//twitter.com/ESPNSteinLine"]

Die Knicks hatten am 21. April nach dem Verpassen der Play-offs ihren Coach Mike Woodson entlassen.

Hier gibt es alles zum US-Sport

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel