vergrößernverkleinern
LeBron James holte 2012 und 2013 den Titel mit den Miami Heat © getty

Titelverteidiger Miami Heat hat in der Finalserie der NBA in San Antonio gegen die Spurs ausgeglichen.

Heat-Superstar LeBron James war beim 98:96-Auswärtssieg mit 35 Punkten sowie zehn Rebounds der Matchwinner. Damit steht es in der best-of-seven-Serie nach dem zweiten Spiel 1:1.

Im ersten Spiel drehte sich noch alles um eine ausgefallene Klimaanlage. James musste in der Hitzeschlacht aufgrund von Krämpfen das Spielfeld vorzeitig verlassen. Nun lieferte er passende Antwort: Trotz anfänglicher Probleme hielt der 29 Jahre alte Leistungsträger bei Temperaturen um die 21 Grad sein Team streckenweise im Alleingang im Spiel.

[tweet url="//twitter.com/search?q=%23HEATwin"]

In einer bis zum Schluss ausgeglichenen Partie wechselte 17 Mal die Führung. Bei den Spurs, die sich in der Neuauflage des Vorjahresfinales zum fünften Mal zum NBA-Champion krönen wollen, kam Tony Parker auf 21 Punkte, Manu Ginobili steuerte 19 und Tim Duncan 18 Zähler bei.

Das dritte Duell findet in der Nacht zum Mittwoch erstmals in Miami statt (3 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 US).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel