vergrößernverkleinern
Dirk Nowitzki hofft auf seinen dritten Erfolg bei der Wahl
© getty

Dirk Nowitzki kommt jetzt auch in die Kinos. Ab dem 18. September ist der erste abendfüllende Film über den deutschen Basketballstar vom NBA-Klub Dallas Mavericks zu sehen.

Regisseur Sebastian Dehnhardt erzählt im Streifen "Nowitzki. Der perfekte Wurf." vom Aufstieg des mittlerweile 35 Jahre alten Würzburgers, der 2011 den NBA-Titel gewann und den bisherigen Höhepunkt seiner Karriere feierte.

Im Film dreht es sich unter anderem um die Beziehung zu seinem Entdecker, Trainer und Mentor Holger Geschwindner. Stationen seines Sportlerlebens werden beleuchtet, auch sein alltäglicher Kampf im Training, die Gigantomanie im US-Profisport und der Privatmann Nowitzki.

Dehnhardt, der für den Dokumentarfilm "Das Wunder von Bern - Die Wahre Geschichte" mit dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet wurde, lässt zahlreiche Wegbegleiter des zwölfmaligen NBA-Allstars zu Wort kommen.

Darunter neben Geschwindner Basketball-Größen wie Kobe Bryant oder Steve Nash, Mavericks-Besitzer Mark Cuban oder Trainer Rick Carlisle. Auch Nowitzkis Eltern Helga und Jörg, seine Ehefrau Jessica und Altklanzler Helmut Schmidt äußern sich zum deutschen Superstar.

Hier gibt es alles zur NBA

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel