Marvin Webster, in seiner aktiven Zeit in der NBA als "The Human Eraser" bekannt, ist in einem Hotelzimmer in Tulsa im US-Staat Oklahoma tot aufgefunden worden.

Der 56-Jährige lag leblos in der Badewanne. Seinem Ex-Manager zufolge soll die Todesursache eine Herzerkrankung gewesen sein.

Der 2,16-m-Center spielte 9 Jahre für die Denver Nuggets, die Seattle SuperSonics, die New York Nicks und die Milwaukee Bucks und führte Seattle 1978 mit durchschnittlich 16,1 Punkten, 13,1 Rebounds und 2,6 Blocked Shots in den Play-off-Spielen in die Finals.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel