vergrößernverkleinern
Chris Bosh spielt seit 2010 bei den Miami Heat © getty

Nach LeBron James und Dwyane Wade ist in Forward Chris Bosh ein weiterer Basketball-Superstar aus seinem Vertrag beim US-Profiteam Miami Heat ausgestiegen.

Das teilte Klubpräsident Pat Riley am Sonntag mit.

Der 30-jährige Bosh zog seine Ausstiegsklausel und kann als Free Agent ab 1. Juli mit anderen Teams verhandeln. Ein Verbleib bei den Heat ist aber nicht ausgeschlossen.

"Wir werden uns in den nächsten Tagen zusammensetzen und mit Chris und seinem Berater über eine gemeinsame Zukunft sprechen", sagte Riley.

James, Bosh und Wade holten zusammen zweimal (2012, 2013) den NBA-Titel für die Heat.

"King James" hatte erst zuletzt erklärt, dass sich das Trio untereinander absprechen will, bevor es zu Entscheidungen kommt.

Hier gibt es alles zum US-Sport

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel