vergrößernverkleinern
© getty

P.J. Hairston, Erstrunden-Pick von Michael Jordans NBA-Team Charlotte Hornets, hat bei einem Vorbereitungsspiel für einen Eklat gesorgt und einen Highschool-Spieler geschlagen.

"Wir hatten ein lockers Trainingsspiel, er kam übers Feld gelaufen und schlug mir mit der Faust gegen die Stirn", berichtete der 17 Jahre alte Highschool-Star Kentrell Barkley, um den sich bereits einige Colleges bemühen, bei "ESPN": "Ich ging zu ihm und fragte ihn, was los sei und dann schlug er mich erneut in den Nacken." Danach gingen andere Spieler dazwischen.

Hairstons Agent Juan Morrow bestätigte "ESPN", dass sein Klient Barkley geschlagen habe, sprach aber von einem Vergeltungsschlag. "Das Spiel wurde hitzig, der Junge teilte gegen P.J aus und P.J. wehrte sich", meinte Morrow.

[tweet url="//twitter.com/SpearsNBAYahoo/statuses/485961079042736129"]

Barkley bestreitet jedoch, Hairston provoziert zu haben. Der 21 Jahre alte Hornets-Profi geriet im selben Spiel offenbar schon vor dem Vorfall mit Barkley mit einem anderen Gegenspieler aneinander.

Für Hairston, der im NBA Draft an 26. Stelle ausgewählt wurde, war es nicht der erste Eklat.

Der frühere Flügelspieler der North Carolina Tar Heels, der Universität für die auch Jordan einst spielte, war die komplette letzte NCAA-Saison suspendiert, weil er entgegen der College-Regeln Leih-Autos des verurteilten Straftäters und Party-Promoters Haydn "Fats" Thomas benutzt hatte.

Im letzten Jahr spielte Hairston daher in der NBA D-League für die Texas Legends, das Farmteam von Dirk Nowitzkis Dallas Mavericks, und legte dort starke 21,8 Punkte pro Spiel auf.

Opfer Barkley will nun Anzeige gegen Hairston erstatten. Die Hornets teilten in einem Statement mit, man sei sich des Vorfalls bewusst und sammle weitere Informationen.

Agent Morrow geht davon aus, dass Hairston wie geplant am Dienstag zum Team-Training der Hornets stoßen und mit Charlotte in der Summer League in Las Vegas spielen wird.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel