Durch einen beeindruckenden 107:86-Sieg in fremder Halle sind die Boston Celtics in ihrem Erstrunden-Playoff-Duell mit den Chicago Bulls mit 2:1 in Führung gegangen.

Small Forward Paul Pierce mit 24 Punkte und Point Guard Rajon Rondo mit einem Double-Double (20 Punkte, 11 Rebounds) waren dabei die Garanten für den Erfolg des amtierenden Meisters.

Schon zur Halbzeit hatten die Celtics mit 59:36 in Front gelegen, in den beiden letzten Vierteln ließen sie sich diese Führung nicht mehr nehmen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel