Die Philadelphia 76ers haben die Orlando Magic in einem spannenden Spiel mit 96:94 geschlagen und gehen in der Best-of-Seven-Serie mit 2:1 in Führung.

Das konnte auch der überragende Dwight Howard (36 Punkte und 11 Rebounds) nicht verhindern.

Zum Matchwinner avancierte auf Seiten der 76ers Thaddeus Young. Der Forward versenkte zwei Sekunden vor Schluss beim Stande von 94:94 den entscheidenden Wurf.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel