Die LSU Tigers haben die TCU Horned Frogs beim Cowboys-Classic in einem spannenden Spiel mit 37:27 bezwungen.

Im ersten Viertel starteten die Tigers mit zwei vielversprechenden Angriffen, wurden jedoch jeweils kurz vor der Endzone gestoppt und konnten jeweils nur durch ein Fieldgoal punkten.

Die Horned Frogs, angeführt von ihrem skandalträchtigen Quarterback Casey Pachall, kamen nach einem ersten guten Drive ebenfalls nur zu 3 Punkten. In die Halbzeit ging es dann mit einem 16: 10 für die LSU Tigers.

Der Headcoach der TCU wechselte zur zweiten Halbzeit dann seinen Quaterback und erhoffte sich dadurch mehr offensive Kraft auf dieser Position.

Dieser Wechsel wurde auch gleich im ersten Drive mit einem Touchdown belohnt. Bis kurz vor Schluss konnte die TCU das Spiel spannnend gestalten, mussten sich dann aber doch verdient den Tigers im ersten Saisonspiel geschlagen geben, die einfach weniger Fehler machten.

Mann des Abends war ohne Zweifel LSU-Runnigback Terrence Magee mit 79 Laufyards und 2 Touchdowns.