Die Florida State Seminoles sind erfolgreich in die College-Saison gestartet. Bei den Pittsburgh Panthers gab es einen klaren 41:13-Erfolg.

Neuer Star der Seminoles ist Quarterback Jameis Winston. Der Nachfolger von EJ Manuel, der von den Buffalo Bills gedraftet wurde, legte ein überragendes Debüt hin, mit 25 erfolgreichen Pässen bei nur 27 Versuchen.

Am Ende standen 356 Yards, vier Touchdown-Pässe und ein erlaufener Touchdown zu Buche. Drei Touchdowns gingen auf Tight End Nick O?Leary - Enkel der Golflegende Jack Nicklaus.

Pittsburgh ging zwar mit 7:0 in Führung, fortan übernahm Florida State - das ehemalige Team des deutschen NFL-Rookies Björn Werner - das Kommando setzte sich bis zur Pause auf 28:10 ab.

Auch in der zweiten Halbzeit untermauerte Florida State seinen Favoritenstatus und siegte dank seines neuen Stars Jameis Winston letztendlich ungefährdet.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel