vergrößernverkleinern
Brett Favre kam für ein Draftpick von den Packers zu den Jets © getty

Der 1. Spieltag nimmt Fahrt auf. Brett Favre läuft erstmals für New York auf. Sport1 nimmt drei weitere Partien unter die Lupe.

München/Miami - Titelverteidiger New York Giants hat die Saison 2008 mit einem 16:7-Sieg über die Washington Redskins eröffnet.

Am Sonntag ziehen nun 26 Teams nach und starten in die 43. NFL-Spielzeit. Am Montag schließen dann die Green Bay Packers gegen die Minnesota Vikings und Denver Broncos gegen die Oakland Raiders den ersten Spieltag ab.

Im Rampenlicht steht besonders Brett Favre, der gegen die Miami Dolphins sein Regular-Season-Debüt im Jets-Trikot feiert.

Sport1.de wirft zudem einen genaueren Blick auf drei weitere Begegnungen vom Sonntag.

Miami Dolphins - New York Jets

Die Posse um Brett Favre sorgte in der Offseason für die Schlagzeilen. Nach seinem Rücktritt von Rücktritt spielt der dreimalige MVP nun bei den Jets. Gegen die Miami Dolphins gibt der 38-Jährige nun sein Regular-Season-Debüt im Trikot des New Yorker Klubs.

Zwar steht Favre im Rampenlicht, er ist aber nicht der einzige, der erstmals ein Spiel für die Jets bestreiten wird. Linebacker Calvin Pace, Guard Alan Faneca sind nur zwei der namhaften Neuzugänge bei der "Gang Green".

Auf der Seiten des Gegners gibt ausgerechnet ein Spieler sein Debüt, der bis zum Favre-Trade noch bei den Jets unter Vertrag stand: Quarterback Chad Pennington. Der Erstrunden-Pick der New Yorker von 2000 wurde nach der Verpflichtung gleich zum Starter ernannt.

Vor Pennington wird Jake Long auflaufen. Der Nummer-Eins-Pick des diesjährigen Drafts muss beweisen, dass er diese Wertschätzung und den 57,5-Millionen-Dollar-Fünf-Jahres-Vertrag wert ist.

Letztes Aufeinandertreffen: 2. Dezember 2007 in New York, 40:13 für New York

San Diego Chargers - Carolina Panthers

Das Lazarett bei den Chargers lichtet sich so langsam. Super-Running-Back LaDainian Tomlinson hat seine Knieverletzung überwunden, ließ aber die kompletten Vorbereitungsspiele sausen. Quarterback Philip Rivers meldete sich in der Preseason nach seinem Kreuzbandriss eindrucksvoll zurück.

Dennoch gibt es bei den "Bolts" große Sorgen. Linebacker Shawne Merriman geht trotz gerissenem Kreuzband und Außenband in die Saison.

Im ersten Saisonspiel wird Merriman gleich gefordert werden. Denn das Laufspiel der Panthers dürfte sich durch die Draftpicks Running Back Jonathan Stewart und Offensive Tackle Jeff Otah noch einmal verbessert haben. In der letzten Saison kam der Klub aus Charlotte auf 114 Rushing-Yards im Schnitt.

Quarterback Jake Delhomme kehrt nach elf Monaten und seiner Ellbogen-OP erstmals wieder auf das Football-Feld zurück. Allerdings fehlt dem Spielmacher sein Nummer-Eins-Receiver Steve Smith, der die ersten beiden Spiele aufgrund einer Sperre zusehen muss.

Letztes Aufeinandertreffen: 24. Oktober 2004 in Charlotte, 17:6 für San Diego

Indianapolis Colts - Chicago Bears

Vor eineinhalb Jahren standen sich beide Teams noch beim Super Bowl XLI in Miami gegenüber. Vor allem Defensive Tackle Tommy Harris und Defensive End Alex Brown von den Bears sind heiß auf die Begegnung. Beide mussten beim Super Bowl 2007 verletzt zusehen und verpassten mit ihrem Team in der vergangenen Saison die Playoffs.

Während die Colts letzte Saison immerhin in die Postseason einzogen - in den Divisional-Playoffs unterlagen sie den San Diego Chargers -, belegten die Bears in der NFC North den letzten Platz. Mit Kyle Orton als Quarterback soll es diese Saison wieder aufwärts gehen. Allerdings muss der Spielmacher auf Left Tackle Chris Williams verzichten. Der Erstrunden-Pick fällt aufgrund einer Rückenverletzung aus.

Noch härter trifft es Peyton Manning. Selbst erst vor kurzem von einer Knie-OP genesen, fehlen ihm beim ersten Regular-Season-Auftritt im neuen Lucas Oil Stadium zwei seiner fünf "Bodyguards", Center Jeff Saturday und Guard Mike Pollak. Dafür meldet sich Wide Receiver Marvin Harrison nach langwierigen Knieproblemen zurück.

Letztes Aufeinandertreffen: 4. Februar 2007 in Miami: 29:17 für Indianapolis

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel