vergrößernverkleinern
Seit zwei Jahren spielt Vince Young für Tennessee in der NFL © getty

Der Quarterback der Tennessee Titans sorgt mit seinem plötzlichen Verschwinden nach dem Saisonauftakt für Aufregung.

Von Andreas Kloo

München/Tennessee -NFL-Star Vince Young hat in der Nacht von Montag auf Dienstag die Polizei in Alarmbereitschaft versetzt. Freunde und Angehörige befürchteten das Schlimmste, nachdem der Quarterback der Tennessee Titans sein Haus ohne sein Handy verlassen hatte und nicht mehr auffindbar war.

Da sich Youngs Freunde um den "seelischen Zustand" des 25-Jährigen sorgten, riefen sie Coach Jeff Fisher an. Der kontaktierte die Polizei, die wenig später eine Suchmeldung herausgab.

Sorgen unbegründet

Nach knapp vier Stunden ergebnisloser Suche erreichte Fisher seinen Spieler schließlich auf dem Handy eines Freundes. "Plötzlich war klar, dass die Sorge um seinen seelischen Zustand unbegründet war", berichtet Polizeisprecher Don Aaron bei "prosportsdaily".

Knieverletzung setzt Young außer Gefecht

Dass sich Youngs Freunde um ihn sorgten, war aber durchaus verständlich. Einige Medien hatten den Jungstar angegriffen und behaupteten, Young habe sich im Spiel gegen Jacksonville (17:10) geweigert nach zwei Fehlpässen das Feld wieder zu betreten.

Tatsächlich hatte Young aber eine Knieverletzung erlitten, die ihn am Weiterspielen hinderte. Eine Kernspintonmographie, die für Montag angesetzt war, verschob der Klub aus nicht genannten Gründen. Möglicherweise fällt Young mehrere Wochen aus.

Körperlich hat Young also Blessuren vom ersten Saisonspiel davongetragen.

Sein seelischer Zustand scheint aber entgegen erster Befürchtungen in Ordnung zu sein.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel