vergrößernverkleinern
Schiedsrichter Ed Hochuli pfeift seit 1990 in der NFL © getty

NFL-Novum: Nach einer Fehlentscheidung beantwortet Referee Ed Hochuli die Beschwerde-Emails der aufgebrachten Chargers-Fans.

Von Rainer Nachtwey

München/San Diego - Es war der Aufreger des 2. Spieltags:

Die Denver Broncos liegen wenige Sekunden vor Schluss gegen die San Diego Chargers mit 31:38 im Hintertreffen.

Denvers Quarterback Jay Cutler rutscht der Ball an der Zehn-Yard-Linie beim Pass aus der Hand und Chargers-Linebacker Tim Dobbins erobert den Ball.

Die Partie wäre entschieden.

Denver profitiert von Hochulis Fehler

Doch Schiedsrichter Ed Hochuli pfeift die Aktion ab, entscheidet auf Incomplete Pass statt auf Fumble. Anschließend gibt er seinen Fehler zu, doch das Regelwerk sieht vor, dass durch die abgepfiffene, zuerst falsch bewertete Aktion des Referees die Broncos in Ballbesitz bleiben.

Die Mannschaft aus Colorado nutzt die erneute Chance und entscheidet nach einem Touchdown-Pass von Cutler auf Wide Receiver Eddie Royal und einer Two-Point-Conversion die Begegnung mit 39:38 für sich.

Chargers-Anhänger beschimpfen Referee

Anschließend ist der Protestansturm der Chargers-Anhänger enorm. Die Fans äußern sich in Foren verärgert über die Entscheidung und beschimpfen Hochuli auf das Übelste.

"Er ist eine Schande für den Football", "Er ist es nicht wert, jemals wieder ein Spiel zu leiten" und "Er soll sich besser einen Bodyguard zulegen" gehören noch zu den harmlosesten Beschimpfungen.

Auch die Liga stellt sich vorerst gegen den erfahrenen Schiedsrichter, der seit 19 Jahren in der NFL pfeift. Die NFL kündigt an, dass der Referee aufgrund der Fehlentscheidung eine schlechte Bewertung erhält, wodurch ihm eine Leitung eines Playoff-Spiels möglicherweise versagt bleibt und er um seine weitere Anstellung als Schiedsrichter in der Profi-Liga bangen muss.

Jede Email wird beantwortet

Während man es von vielen Unparteiischen gewohnt ist, dass sie sich zurückziehen und nicht zu sprechen sind, geht Hochuli in die Offensive. Er entschuldigt sich öffentlich für seine Fehlentscheidung.

"Jeder kann sicher gehen, dass ich mich schlechter nicht fühlen könnte. Ich habe einen großen Fehler begangen und dabei auch noch den Ausgang der Partie maßgeblich entschieden. Sie haben keine Vorstellung, wie schwer mich das trifft", sagt Hochuli. "Ich habe versagt. Auch wenn ich dadurch nichts ändern kann, möchte ich mich bei allen entschuldigen."

Doch damit nicht genug. Wie die "New York Daily News" berichtet, soll Hochuli jede Email, die er erhalten hat, beantworten.

Vorbildliches Verhalten

Mittlerweile erhält der 57-Jährige auch viel Zuspruch. Tim Sullivan, Kolumnist bei der San Diego "Union-Tribune" schwärmt von Hochulis Verhalten. "Er ist diesen Fehler mit so viel Reue und Offenheit angegangen, dass man seine Fehlerbewältigung in unseren Schulklassen lehren sollte", schreibt der Journalist.

Sogar Fans der Chargers schlagen sich auf Hochulis Seite.

Regeländerung geplant

"Wir können Ed nicht für alles verantwortlich machen, denn wo war denn unsere Verteidigung? Die Broncos haben sich in zwei Minuten über 80 Yards zu unserer Endzone vorgeschlagen. Wir hatten genug Möglichkeiten, sie aufzuhalten" kommentiert "cboy619" den Artikel von Sullivan.

Ein Vorschlag kommt von User "sandiegan": "Mr. Hochuli hat es verdient, dass wir seine Entschuldigung annehmen. Er hat wie ein Gentleman gehandelt. Allerdings muss die NFL diese Regel ändern, dann gibt es solche Probleme erst gar nicht."

Dies will die Liga nun durchziehen. Eine Änderung ist geplant.

Einsatz am Sonntag geplant

Mittlerweile hat sich auch der Liga-Verband auf die Seite Hochulis geschlagen. Mike Pereira, verantwortlich für die Schiedsrichter in der NFL, sagt: "Ich habe mich mit Ed sieben- oder achtmal über die Szene unterhalten. Mein Ziel ist es, ihn sobald wie möglich wieder pfeifen zu lassen. Er ist ein zu guter Schiedsrichter, um ihn wegen eines Fehlers nicht mehr auf das Spielfeld zu lassen."

Wie die Webseite "NFL85.com" berichtet, soll Hochuli bereits für die Partie Baltimore Ravens gegen Cleveland Browns am 3. Spieltag eingesetzt werden.

Zum Forum ? jetzt mitdiskutieren!

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel