vergrößernverkleinern
Ben Roethlisberger (Nr.7) warf in dieser Saison bisher 14 Tochdown-Pässe © imago

Der Quarterback liefert bei den Denver Broncos eine überragende Vorstellung ab. Pittsburgh stellte einen neuen Rekord auf.

Denver - Die Pittsburgh Steelers um Superstar Ben Roethlisberger bleiben in NFL auch am 9. Spieltag weiter auf dem Vormarsch. (DATENCENTER: 9. Spieltag)

Im Monday Night Game setzte sich der Titelverteidiger mit 28:10 bei den Denver Broncos durch. Für das Team aus Pennsylvania war es bereits der fünfte Sieg in Folge.

Der Super-Bowl-Rekordsieger bleibt jedoch auch nach dem Sieg hinter den Cincinnati Bengals nur der zweite Platz in der AFC North. Die Broncos sind trotz der zweiten Saisonniederlage das beste Team der AFC West.

Neuer Rekord

Quarterback Roethlisberger war mit drei Touchdown-Pässen der spielentscheidende Mann auf dem Feld. Hines Ward (2), Mike Wallace und Tyrone Carter konnten den Football für Pittsburgh in die Endzone tragen.

Broncos-Quarterback Kyle Orton konnte dagegen keinen Touchdown einleiten, leistete sich zudem drei Interceptions.

Durch den deutlichen Sieg stellten die Steelers einen neuen Franchise-Rekord auf, indem sie in den letzten fünf Spielen jeweils mindestens 27 Punkte erzielten.

Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel