vergrößernverkleinern
Große Freude bei Jovan Haye (l.) und Kevin Vickerson. Die Titans sind im Aufwind © getty

Die Titans bleiben bei den Texans im vierten Spiel nacheinander ungeschlagen. Den Auswärtserfolg sichert Tennessees Kicker.

Houston - Die Tennessee Titans haben ihre Siegesserie fortgesetzt. Das 20:17 zum Abschluss des 11. Spieltags im Monday-Night-Game bei den Houston Texans (5:5-Siege) war bereits der vierte Erfolg hintereinander für das Team von Head Coach Jeff Fisher.

Der Saisonstart war zuvor mit sechs Niederlagen in Folge katastrophal ausgefallen. (DATENCENTER: 11. Spieltag)

Matchwinner für die Titans war Kicker Rob Bironas, der in der letzten Spielminute mit einem Field Goal aus 53 Yards für die Entscheidung sorgte.

Brown mit Pech

Sein Gegenüber, Kris Brown, hingegen vergab in der letzten Sekunde den Ausgleich, als sein 49 Yards-Kick meilenweit am Torgestänge vorbei flog.

Bironas war schon im dritten Viertel aus 50 Yards mit einem Field-Goal-Versuch erfolgreich gewesen.

Young überzeugt

LenDale White und Kenny Britt für die Titans sowie Steve Slaton und Andre Johnson für die Texans hatten das Leder-Ei schon in der ersten Halbzeit jeweils zum Touchdown in die Endzone gebracht.

Bei Tennessee überzeugte außerdem Quarterback Vince Young, der einen Touchdown erzielte, 12 seiner 22 Pässe an den Mann brachte und insgesamt 73 Yards Raumgewinn erzielte.

Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel