vergrößernverkleinern
Darrelle Revis (l.) von den New York Jets gelang gegen Buffalo die fünfte Interception © getty

Dank seines Cornerbacks gewinnt New York bei den Buffalo Bills. Ein Wermutstropfen für die Jets ist die Verletzung von Mark Sanchez.

Toronto - Die New York Jets haben in der NFL ihr Auswärtsspiel bei den Buffalo Bills 19:13 gewonnen.

Nach dem Erfolg in einem Duell zweier Teams aus dem Bundesstaat New York können die zweitplatzierten Jets in der Tabelle der AFC East nun auf eine ausgeglichene Bilanz von sechs Siegen und sechs Niederlagen verweisen, Buffalo (4:8) ist derzeit nur Vierter und damit Letzter der AFC East.

Darrelle Revis sicherte den Jets mit einer Interception kurz vor Schluss den Sieg, als er beim letzten Spielzug Buffalos einen Pass von Bills-Quarterback Ryan Fitzpatrick auf Terrell Owens abfing. (DATENCENTER: 13. Spieltag)

Fünfte Interception für Revis

Für Revis war es bereits die fünfte Interception der Saison, zudem hielt der Cornerback Gegenspieler Owens über die gesamte Partie hin im Zaum und ließ nur drei Fänge und insgesamt 31 Yards Raumgewinn von Owens zu.

"Ich versuche immer mein Bestes zu geben. Wir wissen, dass er ein großartiger Receiver ist", sagte Revis nach dem Spiel über Gegenspieler Owens.

Einen Wermutstropfen mussten die Jets trotz des Sieges verkraften.

Sanchez am Knie verletzt

Starting Quarterback Mark Sanchez zog sich Mitte des dritten Quarters eine Knieverletzung zu und schied vorzeitig aus.

Die Partie wurde im nahe Buffalo gelegenen Toronto ausgetragen. Mit dem Gastspiel in Kanada, das auch noch in den nächsten drei Jahren geplant ist, erhoffen sich die Bills mehr Zuspruch von den Fans aus dem Nachbarland.

Auch das erste Spiel in Toronto im vergangenen Jahr verlor Buffalo jedoch gegen Miami (3:16).

Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel