vergrößernverkleinern
Hines Ward (l.) bejubelt den Touchdown von Santonio Holmes zum 7:0 © getty

Pittsburgh und Houston wahren am letzten Spieltag ihre Playoffchancen. Das Duo braucht aber noch Pleiten von Konkurrenten.

Von Rainer Nachtwey

München/Miami - Der Champion darf noch hoffen: Titelverteidiger Pittsburgh Steelers hat am letzten Spieltag der NFL seine Chancen auf den Einzug in die Playoffs gewahrt.

Die Mannschaft von Trainer Mike Tomlin besiegte die Miami Dolphins mit 27:24 und darf sich mit einer Bilanz von 9:7 Hoffnungen auf eine Wild Card in der AFC machen.

Allerdings benötigen die Steelers Schützenhilfe der Oakland Raiders, Kansas City Chiefs oder Cincinnati Bengals (DATENCENTER: Ergebnisse und Tabelle).

Miami ausgeschieden

Die drei Konkurrenten Pittsburghs Baltimore Ravens (in Oakland), New York Jets (gegen Cincinnati) und Denver Broncos (gegen Kansas City) müssen verlieren (JETZT LIVESCORES), damit der Titelverteidiger in die K.o.-Runde einzieht.

Quarterback Ben Roethlisberger führte seine Mannschaft mit 3 Touchdown-Pässen zum Sieg.

Dagegen sind die Dolphins-Träume, Super Bowl XLIV im heimischen Miami zu bestreiten beendet. Miami hätte sein Spiel gewinnen und auf Niederlagen der Konkurrenten Jacksonville, Houston, New York und Baltimore hoffen müssen.

Houston darf noch träumen

Wie Pittsburgh darf auch Houston weiter von der K.o.-Runde träumen. Die Texaner besiegten Sebastian Vollmers New England Patriots dank einer grandiosen Aufholjagd im letzten Viertel mit 34:27.

Zu Beginn des Schlussabschnitts hatte Houston noch 13:27 im Hintertreffen gelegen, drehte durch zwei Touchdowns von Arian Foster und einem von Jacoby Jones die Begegnung und hat weiter Chancen auf die erste Playoff-Teilnahme der Klubgeschichte.

Dafür müssen allerdings zwei der drei Konkurrenten New York Jets, Baltimore und Denver verlieren.

Aus für Jacksonville

Dagegen sind die Jacksonville Jaguars ausgeschieden.

Die Mannschaft um Quarterback David Garrard unterlag bei den Cleveland Browns 17:23 und kann seine Konkurrenten Pittsburgh, Denver, New York und Baltimore im Kampf um die zwei Wild Cards nicht mehr überholen.

Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel