vergrößernverkleinern
Der 79-jährige Al Davis ist Besitzer des NFL-Klubs Oakland Raiders © getty

Hässliche Szenen bei den Oakland Raiders: Al Davis feuert Coach Lane Kiffin und beleidigt ihn über die Medien auf das Übelste.

Von Felix Götz

München - Dass sich Klub-Besitzer Al Davis und Head Coach Lane Kiffin in vielen Dingen nicht einig waren, ist bekannt.

Seit einigen Monaten lieferten sich die beiden über die Medien Wortgefechte, die nichts Gutes verhießen.

Zu Beginn des Jahres soll Davis dem Coach sogar ein unterschriftsfertiges Rücktrittsgesuch nach Hause geschickt haben.

Jetzt kam auch noch der eher mäßige Saisonstart der Raiders dazu. Drei Niederlagen aus vier Spielen brachten das Fass zum überlaufen.

"Habe den falschen genommen"

"Wir sind an einem Punkt angekommen, an dem das Team zerfiel. Das beste Mittel dagegen war ein Trainerwechsel", erklärte Davis auf einer Pressekonferenz die Entlassung.

Der 33-jährige Coach hatte seinen Posten in Oakland erst vergangene Saison angetreten.

"Ich habe den Trainer ausgesucht und ich habe den falschen genommen", brachte es Davis auf den Punkt.

Davis beschimpft Kiffin

Guter Stil sieht allerdings anders aus. Der Raiders-Boss stellte sich jetzt erneut vor die Medien, erklärte den Rauswurf im Detail und ließ kein gutes Haar am ehemaligen Coach.

"Er hat sich ständig über personelle Entscheidungen beklagt. Ich habe ihm gesagt, er solle damit aufhören und sich um das Team auf dem Feld kümmern."

Den angeblichen Brief an Kiffin mit dem Rücktrittsgesuch bestreitet Davis und bezichtigt den Coach der Lüge: "Er ist ein professioneller Lügner."

Harter Tobak! Zumal sich Davis bei der Vorstellung des jungen Trainers im Januar 2007 noch voll von seiner Wahl überzeugt gab: "Man muss nicht alt sein um Erfolg zu haben."

Entlassung per Telefon

Das hört sich heute alles ganz anders an. Auch Kiffin hat sich mittlerweile öffentlich zu den Aussagen seines ehemaligen Chefs geäußert.

"Es war beschämend das zu sehen", sagte er sichtlich enttäuscht.

Besonders peinlich: Der Trainer soll von seiner Entlassung per Telefon erfahren haben.

Cable neuer Head Coach

Auf der Suche nach einem neuen Coach sind die Oakland Raiders bereits in den eigenen Reihen fündig geworden.

Der bisherige Offensive-Line-Coach der Raiders, Tom Cable, übernimmt den Trainerposten vorübergehend.

Besonders pikant: Cable und Kiffin sind befreundet. "Das ist ein seltsamer Tag. Ein Freund hat seinen Job verloren, aber so ist das Geschäft. Wir haben hier ein gutes Team und müssen in die Zukunft schauen", sagte Cable.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel