vergrößernverkleinern
Brett Favre spielte insgesamt 16 Jahre für die Green Bay Packers © getty

Football-Idols Brett Favre wird wieder in der NFL spielen. Sein Comeback muss er aber nicht zwangsläufig bei seinem Ex-Klub geben.

München - Football-Idol Brett Favre will seine Karriere in der NFL nun doch fortsetzen.

Der im März zurückgetretene Quarterback der Green Bay Packers bat seinen Ex-Klub am Freitag schriftlich um die Freigabe, so dass er sich einem anderen Team anschließen könne.

Allerdings ist auch eine Rückkehr des Super-Bowl-Siegers von 1997 zu den Packers nicht ausgeschlossen, bei denen er noch für drei Jahre unter Vertrag steht.

"Brett hatte sich das Recht auf einen Rücktritt zu seinen Konditionen verdient", teilte der Klub in einer Pressemitteilung mit. "Wir wollten, dass er zurückkehrt und haben ihn bei mehr als einer Gelegenheit dazu eingeladen."

Rückkehr zu den Packers fraglich

Allerdings betonten die Packers auch, dass Favre dem Klub mit seiner öffentlichen Rücktrittserklärung und in "anschließenden Gesprächen die Ernsthaftigkeit seines Rücktrittes deutlich gemacht hat".

"An diesem Punkt", heißt es in der Mitteilung weiter, "haben sich die Packers dazu entschieden, sich mit ihrem Football-Team weiterzuentwickeln."

Sollte Favre tatsächlich wieder bei seinem "Heimatklub" anheuern, droht den Packers ein Härtefall.

Denn: Mit Aaron Rodgers steht ein adäquater Nachfolger bereits in den Startlöchern, der sich nicht ohne weiteres erneut hinten anstellen würde.

16 Jahre bei den Packers

Favre spielte 17 Jahre in der NFL und gilt als einer der besten Spieler aller Zeiten.

Zum Abschluss seiner erfolgreichen Karriere hatte der 38-Jährige die Packers in der vergangenen Saison noch einmal ins Halbfinale geführt.

Er war seit 1992 Starting Quarterback der Packers. In 16 Jahren bei dem Klub aus Wisconsin stellte er alleine fünf NFL-Rekorde auf, die bis heute Bestand haben.

Das Idol der Packers-Fans gewann 160 Spiele als Starting Quarterback und warf in seiner Karriere erfolgreiche Pässe über 61.655 Yards.

Zahlreiche Bestmarken

Zudem hält er "ewige" Bestmarken für gelungene Pässe (5377), Touchdown-Pässe (442) und Passversuche (8758).

Mit 255 Spielen hat Favre zudem die meisten Einsätze eines Spielers in der Packers-Geschichte vorzuweisen.

Legendär wurde Favre jedoch mit dem so genannten "Oakland Raiders Game" 2003, nur einen Tag nach dem Tod seines Vaters bei einem Verkehrsunfall.

Favre entschied sich zu spielen, warf vier Touchdown-Pässe in der ersten Hälfte und Pässe für sensationelle 399 Yards.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel