vergrößernverkleinern
Quarterback Drew Brees will dem Regen trotzen und seine Saints zum Sieg führen © getty

Beim Bruch einer Bühnenkonstruktion gibt es Verletzte. Zudem behindert Regen die Vorbereitung beider Teams auf das Spiel.

Miami - Starke Regenfälle und ein Unfall beim Aufbau der Bühne für die Halbzeitshow haben die Vorbereitung auf den 44. Super Bowl zwischen den New Orleans Saints und den Indianapolis Colts am Sonntag in Miami überschattet.

Während einer Probe für den Auftritt der Altrocker The Who brach ein Teil der Bühnenkonstruktion außerhalb des Stadions zusammen.

Dabei wurden vier Menschen verletzt und mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Lebensgefahr besteht jedoch für keines der Opfer

Den Teams machten nach ihrer Ankunft im "Sunshine State" derweil die Witterungsbedingungen zu schaffen.

Training in der Halle

Aufgrund der Regenfälle musste die erste Trainingseinheit der Saints in einer Halle stattfinden.

"Wir werden dem Sturm standhalten. Schließlich wissen wir, wie man das macht", meinte Quarterback Drew Brees in Anspielung an die Hurrikan-Katastrophe, die New Orleans vor knapp viereinhalb Jahren verwüstet hatte.

Manning gelassen

Auch Indianapolis-Spielmacher Peyton Manning reagierte mit Galgenhumor auf das schlechte Wetter.

"Ich weiß nicht warum, aber wir scheinen den Regen nach Miami zu bringen", meinte der 33-Jährige, der mit seinem Team bereits 2007 den Super Bowl in Miami gewonnen hatte.

Auch beim damaligen 29:17-Sieg gegen die Chicago Bears hatte er sich heftigem Niederschlag ausgesetzt gesehen.

Für den Spieltag besteht nach Angabe der Meteorologen aber nur ein 20-prozentiges Regenrisiko.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel